Freitag, 03.04.2020 (14.KW)
Banner
Kabeljournal Flöha
Startseite Politik PressegesprÀch in Frankenberg zum NATO-Grossmanöver

PressegesprÀch in Frankenberg zum NATO-Grossmanöver

Frankenberg. Sachsens MinisterprÀsident und die Bundeswehr luden am 4. MÀrz zu einem PressegesprÀch in die Wettiner-Kaserne ein. Anlass war die geplante Truppenverlegung zum NATO-Grossmanöver "Defender Europe 2020".
Die Konvois werden in Frankenberg Station machen. Der MinisterprÀsident Michael Kretschmer betonte die Notwendigkeit und musste sich auch kritischen Fragen stellen.
Wenn es um diese GroĂŸĂŒbung geht, fĂ€llt immer wieder das Stichwort Russland. Die lettische Botschafterin Inga Skujina verwies darauf, dass die Wahrnehmung in Lettland eine andere ist als zum Beispiel in Sachsen. In der 2. MĂ€rzhĂ€lfte und Ende April sind Truppentransporte durch den Freistaat Sachsen geplant, die ĂŒberwiegend in den Nachtstunden auf der A72, der A4 , der B115 und der B 156 stattfinden sollen. Um BeeintrĂ€chtigungen fĂŒr den Straßenverkehr zu minimieren, werden Kampfpanzer und andere schwere Fahrzeuge per Bahn transportiert. Ausgeladen wird das GerĂ€t zur Zeit an verschiedenen Nordsee-HĂ€fen.