Dienstag, 16.10.2018 (42.KW)
Banner
Kabeljournal Flöha
Startseite Hobby & Freizeit 28. Oldtimer-Herbsttreffen auf Schloss Augustusburg

28. Oldtimer-Herbsttreffen auf Schloss Augustusburg

Augustusburg. West und Ost trafen sich am Tag der Deutschen Einheit auf Schloss Augustusburg. Gemeint sind Fahrzeuge, die ihre besten Jahre längst hinter sich haben aber von ihren Besitzern noch liebevoll gehegt und gepflegt werden. Beim 28. Oldtimer-Herbsttreffen gab es für Technikfans jede Menge Raritäten zu entdecken. Andere wiederum hatten Gelegenheit in Ostalgie zu schwelgen. Viele Oldtimerbesitzer waren mit Fahrzeugen aus den 60er und 70er Jahren nach Augustusburg gekommen. Um einiges älter ist der BMW „Dixi“ von Rudolf Lehmann aus Lengefeld.
Was in der DDR der Trabbi und in der BRD der Käfer war, das war in Italien der Fiat 500. Dieser grüne Flitzer ist heute in der Nähe von Zwickau zu Hause. Schwieriger wird eine Reparatur bei solch einem Fahrzeug. Dieser Roadster wurde nur in geringer Stückzahl gebaut. Diesen Mercedes „W 110“ hat Peter Lehmann gekauft und wiederaufgebaut. Es ist bereits der zweite Oldtimer den der Hennersdorfer restauriert hat.

Die Oldtimerfreunde, die sich in Augustusburg ein Stelldichein gaben waren aber nicht nur auf vier Rädern angereist. Auch die Zweiradfraktion war zahlreich vertreten. Sogar Fahrräder waren dabei. Das Oldtimer-Herbsttreffen auf Schloss Augustusburg gilt bei vielen Liebhabern historischer Fahrzeuge als Saisonabschluss. Auch in diesem Jahr stieß das „rollende Freiluftmuseum“ wieder auf eine große Besucherresonanz.