Dienstag, 16.10.2018 (42.KW)
Banner
Kabeljournal Flöha
Startseite Tiere SaxCat in Chemnitz

SaxCat in Chemnitz

Chemnitz. Am 11. und 12. April waren Katzenfreunde zur internationalen Rassekatzenausstellung "SaxCat" eingeladen. Der "Edelkatzenclub Stollberg und Umgebung e.V." organisierte die Tierschau bereits zum fünften Mal. An zwei Ausstellungstagen präsentierten 85 Züchter mehr als 200 edle Stubentiger. Für Cheforganisatorin Kerstin Pfeil hätten es gerne noch mehr sein können.
Copyright © 2018 KabelJournal Flöha
Die Savannah ist eine sehr seltene Katzenrasse, die es noch nicht allzu lange gibt. Bei der "SaxCat" wurde das seltene Tier auch begutachtet. Denn wer einmal Champion unter den Samtpfoten werden will, muss viele Bewertungspunkte sammeln. DafĂĽr war ein internationales Zuchtrichtergremium nach Chemnitz gereist. Einer, der schon alles ereicht hat, ist Weltchampion, Hercules vom Vogtlandhof. FĂĽr den Titel musste er mit seiner ZĂĽchterin, Sylvine Schubert, bis nach Tunesien reisen. Um ihre Lieblinge fĂĽr so eine Schau vorzubereiten, nehmen Katzenhalter viel Arbeit auf sich. Den meisten Katzenfreunden geht es aber nicht so sehr um Titel und Pokale. Sie sind vom Wesen der Vierbeiner begeistert. Ein besonders kinderliebes Exemplar ist auch diese Maine Coon, die Wolfgang TreĂźelt zur Ausstellung mitgebracht hat.

Viele Rassekatzen sind richtige Familienmitglieder, ihr Verlust wäre tragisch. Darum werden die Meisten ausschließlich in der Wohnung gehalten. Marlis Anders, hat sich in Katzen der Rasse "Devon Rex" verliebt. Eine weitere Katze mit Lockenfell und sehr selten ist die "Ural-Rex" Eine besonders schöne Fellzeichnung hat auch die Bengal-Katze von Manuela Faulstich. Zu den seltenen Katzenrassen, gehören auch diese beiden Stubentiger. Die Faszination die von den verschmusten Vierbeinern ausgeht ist ungebrochen. Das sah man auch am großen Publikumsinteresse. Rund 2000 Besucher wurden zur "SaxCat 2015" gezählt.