Mittwoch, 17.07.2019 (29.KW)
Banner
Kabeljournal Flöha
Startseite Feste & JubilÀen 150 Jahre Hetzdorfer Viadukt

150 Jahre Hetzdorfer Viadukt

Hetzdorf. 150 Jahre Hetzdorfer Viadukt – dieses JubilĂ€um lockte zu Pfingsten tausende Besucher auf die BrĂŒcke. Der Verein, welcher sich seit 1994 der Erhaltung des Bauwerkes verschrieben hat, veranstaltete aus diesem Anlass ein großes BrĂŒckenfest. Diesmal aber nicht, wie alle 5 Jahre ĂŒblich, am Fuße des Technischen Denkmals sondern auf der BrĂŒckenkrone.
Den zahlreichen GĂ€sten, die zu Fuß oder mit dem Rad zur Geburtstagsparty gekommen waren, wurde einiges geboten. FĂŒr Speis und Trank war gesorgt. Und im großen Festzelt sorgte ein abwechslungsreiches Musikprogramm fĂŒr Stimmung, bei dem auch das Tanzbein geschwungen werden konnte. Auch den kleinen Festbesuchern wurde es nicht langweilig. Die Veranstalter vom BrĂŒckenverein hatten fĂŒr ein großes Spielangebot gesorgt. Die Kinder bedankten sich mit GeburtstagsgrĂŒĂŸen auf dem Asphalt. Den Belag hatte die Deutsche Bahn AG als EigentĂŒmerin der BrĂŒcke vor kurzem aufbringen lassen, um das Bauwerk vor Feuchtigkeit zu schĂŒtzen.

Einst waren es die Mitglieder der Interessengemeinschaft, die sich um den baulichen Erhalt der BrĂŒcke gekĂŒmmert haben. Nun hat man sich der geschichtlichen Aufarbeitung des Viaduktes verschrieben. Einen großen Anteil daran hat Hans Weiske. Er weiß auch, dass die BrĂŒcke schon 151 Jahre alt ist. Mit der BrĂŒcke wurde damals eine große LĂŒcke im sĂ€chsischen Eisenbahnnetz geschlossen. Nach ihrer Stilllegung im Jahr 1992 wurde die BĂŒcke ein fester Bestandteil des Wanderwegenetzes. Zu Ostern, Himmelfahrt, Pfingsten werden hier zugunsten der Vereinskasse Wanderer bewirtet. Zur JubilĂ€umsfeier hat der Verein aber noch eine andere Einnahmequelle erschlossen. Nach einem bunten Familienfest am Pfingstsonntag gaben sich am Montag die Blasmusikanten auf der BrĂŒcke ein Stelldichein.

Mit dem Jugendblasorchester Klein-Erzgebirge Oederan, dem Brass & Swing Orchester Ottendorf sowie dem Blasorchester der Stadt Flöha konnten gleich 3 Klangkörper verpflichtet werden. Bei den Flöhaer Blasmusikern gab es ebenfalls ein JubilĂ€um zu feiern. Zwar nicht so lang wie die BrĂŒcke, aber immerhin 25 Jahre hĂ€lt die Ehe von Orchesterleiter Thomas Posselt und seiner Frau Katrin.