Donnerstag, 25.04.2019 (17.KW)
Banner
Kabeljournal Flöha
Startseite Politik Ministerpräsident besucht Bundeswehr

Ministerpräsident besucht Bundeswehr

Frankenberg. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer war am 19. März zu Gast bei der Bundeswehr. Der Politiker informierte sich über die Panzergrenadierbrigade 37, die den Ehrennamen "Freistaat Sachsen" trägt.
Er war gekommen um Aufgaben, sowie Fähigkeiten und Arbeitsabläufe eines Großverbandes des Heeres kennen zu lernen.
Kretschmer folgte hierbei der Einladung von Brigadegeneral Gunnar C. Brügner. Der Brigadekommandeur befehligt mehr als 5000 Soldatinnen und Soldaten, die in Sachsen und Thüringen stationiert sind. Der Ministerpräsident zeigte sich überzeugt, dass die Truppe gut auf den Einsatz vorbereitet ist. Auch wenn in den Medien zurzeit viel über fehlende Ausrüstung und begrenzte Einsatzfähigkeit der Bundeswehr diskutiert wird.

Um den zuverlässig erfüllen zu können sicherte der Ministerpräsident die Hilfe des Landes zu. In der Truppe hört man solche Worte gern. Nach einem gemeinsamen Foto verabschiedete sich der Ministerpräsident von den Bundeswehrsoldaten. Er versprach, dass es nicht sein letzter Besuch bei der Panzergrenadierbrigade 37 gewesen sein soll.