Freitag, 22.02.2019 (08.KW)
Banner
Kabeljournal Flöha
Startseite Politik Neujahrsempfang Stadt Hainichen

Neujahrsempfang Stadt Hainichen

Hainichen. Zum Neujahrsempfang der Stadt begrĂŒĂŸte BĂŒrgermeister Dieter Greysinger zahlreiche GĂ€ste aus Politik, Wirtschaft, Vereinen und Institutionen sowie BĂŒrger, die sich zum Wohle der Stadt engagieren. Der Empfang wurde auch in diesem Jahr wieder im viel zu kleinen Ratssaal ausgerichtet. Auch wenn BĂŒrgermeister Greysinger seit Jahren verspricht, dass die Veranstaltung bald im „Goldenen Löwe“ stattfĂ€nde. Jedoch auch in diesem Jahr begann das Stadtoberhaupt seine Rede mit dem Versprechen.

Am Goldenen Löwen wird immer noch gebaut, andere Baumaßnahmen konnten 2018 abgeschlossen werden, so der BĂŒrgermeister in seiner Neujahrsansprache. Aber auch in den nĂ€chsten Jahren soll in Hainichen viel gebaut werden.
Traditionell sind NeujahrsemfĂ€nge eine gute Gelegenheit verdiente BĂŒrger zu ehren. Eine ganz besondere Ehre wurde Tobias May zuteil. Gleich zwei BĂŒrgermeister, Dieter Greysinger und sein Amtskollege Roland Kunze aus Hartha, hielten die Laudatio. Der junge Mann ist Mitglied im SchĂŒtzenverein von Hainichens Partnerstadt Dorsten. Seit 2010 hat er die Region 32-mal besucht. 2015 wurde er in Hartha zum BĂŒrgerschĂŒtzenkönig. Das macht ihm zum gern gesehenen Gast beider StĂ€dte. Eine weite Anreise hatte auch Reiner Mönnich. Er ist der PrĂ€sident des SĂ€chsischen Keglerverbandes und hielt die Laudatio fĂŒr den Kegelsportverein Hainichen.

Von der Stadt wurden die Sportler mit einer Urkunde ausgezeichnet Ebenfalls geehrt wurde Rainer Sobotka, er war von 1994 bis 2004 BĂŒrgermeister in Hainichen und der AmtsvorgĂ€nger von Dieter Greysinger. Rainer Sobotka durfte sich ins Ehrenbuch der Stadt eintragen.

Musikalisch umrahmt wurde der Neujahrsempfang vom Hainichener Gymnasiasten Robin Nahler am FlĂŒgel und SchĂŒlerinnen der Friedrich-Gottlob- Keller Oberschule. Auch das BĂŒffet, welches nach dem offiziellen Teil des Empfanges geplĂŒndert werden durfte, zeichneten SchĂŒler der Friedrich-Gottlob- Keller Oberschule verantwortlich.