Sonntag, 23.09.2018 (38.KW)
Banner
Kabeljournal Flöha
Startseite Feste & JubilÀen Parkfest in Lichtenwalde

Parkfest in Lichtenwalde

Lichtenwalde. Der Barockgarten des Schlosses machte am 4. und 5. August seinem Namen alle Ehre. Die Parkanlage entfĂŒhrte ihre Besucher in die Zeit von Sachsens Glanz und Preußens Gloria. Der Verein MittelsĂ€chsischer Kultursommer, die Gemeindeverwaltung Niederwiesa und die Schlossbetriebe gGmbH hatten zu diesem Ausflug in die Vergangenheit eingeladen.

BegrĂŒĂŸt wurden die GĂ€ste von Graf und GrĂ€fin Vizthum, den ehemaligen Hausherren von Schloss und Park. Dargestellt wurden die historischen Gestalten von miskus-Projektleiter Jörn HĂ€nsel und der Schauspielerin, Birgit Lehmann.
Einer der Höhepunkte des Nachmittags war die AuffĂŒhrung des StĂŒckes „Das Geheimnis der Ballkleider“. Akteure waren Laienschauspieler des MittelsĂ€chsischen Kultursommers und des Braunsdorfer Carnevalsclubs. Das heitere RĂ€nkespiel nimmt das Publikum mit in die Kreise des sĂ€chsischen Hochadels. Bei einem Maskenball soll dem alten FĂŒrstenberg, einem WĂŒstling und SchĂŒrzenjĂ€ger, das Handwerk gelegt werden. Am Ende wurde aber doch getanzt und das standesgemĂ€ĂŸ und nach höfischem Zeremoniell. FĂŒr die richtigen Tanzschritte war der Verein „Barock in Dersden e.V.“ zustĂ€ndig. HauptsĂ€chlich hat sich der Verein aber den TĂ€nzen dieser Zeit verschrieben.

Auch SchautĂ€nze gab es damals schon. Diese zeigten die vier Damen des Vereins „Potsdamer Rokoko“. Im Barock wurde aber nicht nur getanzt, auch das MilitĂ€r spielte eine große Rolle. Beim Parkfest in Lichtenwalde hatte diesen Part die grĂ€flich-schönburgische Schlosscompagnie ĂŒbernommen. Aufgrund der heißen Temperaturen von ĂŒber 30°C waren - zumindest am Samstag - weniger Besucher gekommen als in den Vorjahren. Dank der ĂŒber 200 Mitwirkenden erlebten diese aber eine eindrucksvolle Zeitreise ins Barock.