Dienstag, 16.10.2018 (42.KW)
Banner
Kabeljournal Flöha
Startseite Feste & Jubiläen Miskus feiert Gellert-Geburtstag

Miskus feiert Gellert-Geburtstag

Hainichen. Am 15. Juli wurde im Tuchmacherhaus Geburtstag gefeiert. Schauspieler des Mittelsächsischen Kultursommers erhoben das Glas auf Christian Fürchtegott Gellert, dessen Denkmal seit 153 Jahren den Marktplatz schmückt. Der Dichter und Moralphilosoph wurde in Hainichen geboren und hätte am 4. Juli sein 303. Wiegenfest gefeiert. Zu Lebzeiten gehörte er zu den meistgelesenen deutschen Autoren.
Musikalisch umrahmt vom Trio Tonstaub“ aus Dresden, waren zahlreiche Gäste zur Geburtstagsfeier in den Innenhof des Tuchmacherhauses gekommen. Dort erinnerten Verwandte und Freunde an den großen Sohn Hainichens. Christian Fürchtegott Gellert, hat seine Geburtsstadt auch literarisch verewigt. Vorgetragen von Thomas Kühn, er mimte Christlieb Ehregott Gellert, den Bruder des Dichters.

Das Stück welches zur Aufführung kam stammt aus der Feder von Regina Herberger, der langjährigen Geschäftsführerin des Mittelsächsischen Kultursommers. Es vermittelt viele Einblicke in das Leben des Autors. Verena Kermes, als Gellerts Schwester.

Und dieser, gespielt von Falko Jahn, trug zur Geburtstagsfeier sein Lieblingsgedicht von Gellert vor – „Der Menschenfreund“.

In Zeiten von Intoleranz, bewaffneter Konflikte und menschgemachter Umweltkatastrophen ist Gellerts Werk auch heute noch aktuell. Daran erinnerte Schauspieler, Norbert Hein.