Montag, 25.06.2018 (26.KW)
Banner
Kabeljournal Flöha
Startseite Kunst Altstadtkunst in Augustusburg

Altstadtkunst in Augustusburg

Augustusburg. Bereits zum sechsten Mal wurde am Pfingstsonntag ein Kunstfest in der Altstadt veranstaltet. Rund um den Markt prĂ€sentierten zahlreiche KĂŒnstler und Kunsthandwerker ihre Arbeiten. In diesem Jahr passte auch mal wieder das Wetter, sodass dem Kunstgenuss nichts im Wege stand. Und auch fĂŒr Hörgenuss war gesorgt. DafĂŒr hatten die Veranstalter vom Augustusburger Kulturförderverein die Live-Band „Motovidlo“ aus Prag eingeladen.
Wer das Altstadtkunstfest schon öfter besucht hat, dem kamen einige Aussteller sicherlich bekannt vor. Fast schon Stammgast ist Uwe Verchau, aus Dresden. Er bedruckt AlltagsgegenstĂ€nde mit fotografischen Motiven. Das Angebot reicht vom Untersetzer ĂŒber Kaffeetassen bis hin zu Wandfliesen. Auch die Keramikerin, Cornelia Meyer, aus Flöha hat hier schon oft ihre Arbeiten prĂ€sentiert. O-Ton Cornelia Meyer - Keramikerin Nebenan hatte das deutsch-indische KĂŒnstlerehepaar, Saskia und Karan Sharma, seinen Stand aufgebaut. Die Beiden fertigen Schmuck, sind aber auch der Malerei zugetan. Ihre Kunst verkaufen sie auf MĂ€rkten und ĂŒber das Internet.

Ebenfalls ein KĂŒnstlerpaar sind, Melanie Steinberg und Andreas Wunderlich, aus der NĂ€he von Bad DĂŒben. Sie fertigen Auftragsarbeiten, von Airbrush-Malerei an Fahrzeugen bis hin zur Gestaltung von Kinderzimmern und Wandbildern. Es entstehen aber auch Skulpturen mit einer gehörigen Portion Sozialkritik. O-Ton Andreas Wunderlich – KĂŒnstler Auch einige Hinterhöfe wurden wieder zu Galerien. In einem zeigten, Jan BĂ€hrmig und Sylvia Buschbeck, ihre Bilder.

Jan BĂ€hrmig, haben es vor allen historische Stadtansichten angetan. Vor allem das Rot in den DĂ€chern fasziniert ihn. Die Ansicht der Altstadt von Augustusburg faszinierte, Anna Haag. So sehr, dass sie gleich zu Pinsel und Farbe greifen musste. Die in Russland geborene KĂŒnstlerin wohnt in Lengefeld. In ihrer Wahlheimat findet sie viele Motive. Auch der tschechische KĂŒnstler, Todor Stojanov, verewigte seine EindrĂŒcke auf Papier. Er hat viele Freunde in Augustusburg und ist in der Stadt regelmĂ€ĂŸig zu Gast. Man sieht es an seinen Motiven. Ansichten der Augustusburg waren auch in der Ladengalerie von Henning Hoffmann zu finden. Der Holzbildhauer prĂ€sentiert hier nicht nur seine eigenen Arbeiten. Die Bilder hat Uwe Schwarz gemalt. „Hennings Welt“ ist ĂŒbrigens immer an den Wochenenden geöffnet. Das nĂ€chste Altstadtkunstfest wird es erst wieder am Pfingstsonntag 2019 geben.