Montag, 25.06.2018 (26.KW)
Banner
Kabeljournal Flöha
Startseite Historie Erdmannsdorf gedenkt ehemaligen Spinnereibesitzer

Erdmannsdorf gedenkt ehemaligen Spinnereibesitzer

Erdmannsdorf. Auf dem Friedhof gedachte man am 20. Februar dem 100. Todestag von Spinnereifabrikant Arno Meister. Eingeladen hatten die Natur- und Heimatfreunde Erdmannsdorf. Der Verein um seine Vorsitzende Petra Brethfeld kĂŒmmert sich seit 2010 um die Pflege des Grabes der Familie Meister.
Copyright © 2018 KabelJournal Flöha
Die BrĂŒder Arno und Moritz Meister, haben 1869 die Spinnerei in Erdmannsdorf erworben und zu wirtschaftlichem Erfolg gefĂŒhrt. Dabei war ihr Handeln stets von sozialer Verantwortung geprĂ€gt. Daran erinnerte Pfarrer im Ruhestand, Bernd W. Wegert, in einer kurzen Ansprache. Die Meister-BrĂŒder hinterließen aber auch Spuren im Ort. Sie bauten WohngebĂ€ude fĂŒr ihre Arbeiter, errichteten einen Kindergarten, waren am Bau der Schule beteiligt und auch die Friedhofshalle wurde von den BrĂŒdern gestiftet.

Eine, der wohl sichtbarsten Hinterlassenschaften der Meister’s, ist die alte Spinnerei. Deren Abriss soll im FrĂŒhjahr beginnen. Das GelĂ€nde soll renaturiert werden. Ortsvorsteher, Dieter Katzorreck, könnte sich dort eine Gedenktafel vorstellen. Um die Erinnerung, an die beiden Unternehmer mit sozialem Gewissen, wach zu halten, gibt es auch noch andere Gedankenspiele.