Freitag, 17.08.2018 (33.KW)
Banner
Kabeljournal Flöha
Startseite Kunst Kunst offen in Sachsen

Kunst offen in Sachsen

Frankenberg/Niederwiesa. "Kunst offen - in Sachsen" hat mittlerweile schon Tradition. Bereits zum 12. Mal öffneten zu Pfingsten sĂ€chsische KĂŒnstler ihre Ateliers fĂŒr die Öffentlichkeit. Schon seit vielen Jahren beteiligt sich auch Winfried Hacker an dieser Aktion. Der freischaffende Maler aus Frankenberg konnte in seinen RĂ€umlichkeiten zahlreiche Kunstinteressierte, aus der nĂ€heren und weiteren Umgebung, begrĂŒĂŸen.
Copyright © 2018 KabelJournal Flöha
Die Liebe zur Malerei wurde bei Winfried Hacker, schon in der Kindheit geweckt. Sich ernsthaft mit Kunst zu beschĂ€ftigen, begann er aber erst nach der Wende. Die Bilder, von Winfried Hacker, entstehen in unterschiedlichen Techniken. Das Darstellungsspektrum reicht dabei von realistisch bis abstrakt, abhĂ€ngig von der jeweiligen Stimmung des KĂŒnstlers. Wer durch Winfried Hackers Bilderwelt streift findet viele Motive mit maritimen Themen. Aber auch in seiner Heimatstadt, Frankenberg, findet der Maler seine Motive. DarĂŒber wird es, ab Oktober, im Kulturforum Stadtpark eine Ausstellung geben. Einer, der ebenfalls zu Pfingsten sein Atelier geöffnet hatte, war der KĂŒnstler Lichtblau aus Niederwiesa.

Auch in seiner Malwerkstatt gaben sich die kunstinteressierten GĂ€ste die Klinke in die Hand. Dabei erfuhren die Besucher viel ĂŒber Gestaltung und Techniken in der Malerei. Auf großes Interesse stießen die "Sternkopf-Engel" im Atelier. In Zusammenarbeit mit der Erzgebirgischen Holzkunst Gahlenz GmbH arbeitet der Maler an einer limitierten Kunstedition. Bisher gibt es die, von Lichtblau bemalten, Holzfiguren in drei Varianten. Es gab also wieder viel Wissenswertes zu erfahren beim Blick hinter die Kulissen der sĂ€chsischen Kunstszene.