Freitag, 22.06.2018 (25.KW)
Banner
Kabeljournal Flöha
Startseite Umwelt & Natur Hochwasserschutzpumpen getestet

Hochwasserschutzpumpen getestet

Flöha. Aus diesem Schlauch schießen 160 Liter Wasser pro Sekunde. Diese Menge schafft eine von vier Pumpen, die im Hochwasserfall an der Uferstraße in Flöha zum Einsatz kommen sollen. Denn wenn der Wasserpegel der Zschopau in den Mörbitzbach drĂŒckt, soll dieser an der EinmĂŒndung abgeriegelt werden.

Dadurch kann Regen- oder Schmelzwasser nicht mehr aus dem Bach abfließen und muss ĂŒber die Flutschutzmauern in den Fluss gepumpt. Im Beisein von Feuerwehrleuten und Bauhofmitarbeitern wurde, die 340.000 Euro teure, Anlage nun einem ersten Funktionstest unterzogen.
Copyright © 2018 KabelJournal Flöha
Zu einem Ă€hnlichen Pumpentest kam es auch in Niederwiesa. Dort sollen 14 Pumpen und neun Notstromaggregate dafĂŒr sorgen, dass bei einer Hochwasserlage, auch die BinnenentwĂ€sserung gewĂ€hrleistet ist. Darum waren bei dieser Übung neben der Feuerwehr, auch die Abwasserentsorger vom ZWA beteiligt.

Wenn ein Hochwasserereignis eintritt, sollen die Pumpen innerhalb von 40 Minuten einsatzbereit sein. Bis dahin wird die 220.000 Euro teure Technik bei der Bundeswehr in Frankenberg eingelagert.