Dienstag, 16.10.2018 (42.KW)
Banner
Kabeljournal Flöha
Startseite Beitrags-Archiv

Adventszauber Flöha

Flöha. Adventszauber in Flöha - dieser kleine aber feine Weihnachtsmarkt fand nun schon zum dritten Mal statt. Rund um die Georgenkirche waren wieder die,von Werner Vogel gebauten, großen Pyramiden augestellt und gaben dem FestgelĂ€nde einen weihnachtlichen Rahmen. Organisiert wurde die zweitĂ€gige Veranstaltung vom Förderverein fĂŒr Nachwuchssport und von der Kirchengemeinde.
Copyright © 2018 KabelJournal Flöha
Beim Adventszauber steht nicht der Kommerz an erster Stelle. Vielmehr wird Wert auf ein besinnliches Familienfest gelegt, bei dem viel Gutes getan werden kann. Die Feuerwehrfrauen verkauften ihre Handarbeiten zu Gunsten des Oederaner Hospizes. Weihnachtsschmuck bot die Behindertenwerkstatt Freiberg an. Und auch die LaubsĂ€gearbeiten des Flöhaer ABC-Vereins wurden ausschließlich fĂŒr gemeinnĂŒtzige Zwecke verkauft.

NatĂŒrlich war auch fĂŒr das leibliche Wohl gesorgt. Hoch im Kurs standen GĂŒckelsberger Klitscher. Musikalisch wurde es im Gemeindehaus mit dem Erzgebirgsensemble "Grenznah". Auf der Open-Air-BĂŒhne verkĂŒrzten die Kindergartenkinder die Zeit bis zur Ankunft des Weihnachtsmannes. Dann war es endlich soweit. Begleitet von der historischen Feuerwehrtruppe kam Knecht Ruprecht vorgefahren. Trotz des Baumes vorm Rathaus, hatte der Weihnachtsmann jede Menge SĂŒĂŸigkeiten fĂŒr die Flöhaer Kinder dabei.

Wem, das dann doch alles zuviel Trubel war, der konnte in der Kirche eine kleine Ausstellung mit Sternkopfengeln besichtigen, an einer Andacht teilnehmen oder dem Gesang des ökumenischen Chores "TonArt" lauschen. Besinnlicher wie in Flöha kann man wohl kaum in die Weihnachtszeit starten.