Donnerstag, 24.10.2019 (43.KW)
Banner
Kabeljournal Flöha
Startseite

Musiksommer Augustusburg

Augustusburg. Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr fand in der Kirche auf dem Schloss ein Konzert im Rahmen des Augustusburger Musiksommers statt. Unter dem berĂŒhmten Cranach-Altar musizierte Pascal Kaufmann mit einem Ensemble junger Musikerinnen aus Dresden. Auf dem Programm standen Werke von Johann Sebastian Bach und Antonio Vivaldi.

BegrĂŒĂŸt wurden die Zuhörer mit Bachs Concerto g-Moll, fĂŒr Cembalo und Streicher. Zum Musiksommerkonzert erklang auch wieder die Barocke Renkewitz-Orgel. Pascal Kaufmann spielte auf dem historischen Instrument die „Fantasie in g-Moll“ von Johann Sebastian Bach. Höhepunkt des Konzertnachmittages war „Der Sommer“ aus dem Musikzyklus „Vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi.
Zu den Musiksommerkonzerten bringt Pascal Kaufmann oft Musiker zusammen, die noch nie gemeinsam gespielt haben. Diesmal war das anders. Die jungen Streicherinnen haben schon oft miteinander musiziert. Auch bei der Zugabe, einem Satz aus Vivaldis „Der Winter“ zeigte die junge Soloviolinisten ihr Können. Die bis auf den letzten Platz besetzte Schlosskirche zeigte es, mit dem Augustusburger Musiksommer haben Pascal Kaufmann und seine Mitstreiter einen Volltreffer gelandet.

Der Musiksommer, das sind nicht nur Konzerte in den Augustusburger GotteshĂ€usern. DemnĂ€chst trifft Musik auf Kunst. Eine Woche vorher am 20. Juli, gibt in der Stadtkirche ein Konzert fĂŒr Orgel und Fagott zu hören - das zu den gewohnten Zeiten um 15 und 17 Uhr.