Donnerstag, 24.10.2019 (43.KW)
Banner
Kabeljournal Flöha
Startseite

Opern Gala auf der WaldbĂĽhne Augustusburg

Augustusburg. Die Erzgebirgsphilharmonie Aue, unter Leitung von Generalmusikdirektor Naoshi Takahashi, ist ein gern gesehener Gast auf der Waldbühne. Das Orchester begleitete auch in diesem Jahr wieder die traditionelle Benefiz-Gala des Lions-Clubs Flöha/Augustusburg. Unter dem Motto "Zigeunerliebe" waren Operettenmelodien von Franz Lehar und Emmerich Kalman zu hören. Charmant und kenntnisreich führte, MDR-Moderatorin, Heike Lechner, durch den Operettenabend. Dabei konnte sie wieder namhafte Solisten ankündigen. Wie die Sopranistin Sonja Westermann. Sie ist unter anderem an der Staatsoperette in Dresden aktiv.
Am Theater Erfurt ist Daniela Gerstenmeyer engagiert. Sie begeisterte das Publikum mit ihrer glockenhellen Sopranstimme. Den männlichen Part übernahm der vielbeschäftigte Tenor Radoslaw Rydlewski von der Oper Leipzig. Prominenter Stargast des Abends war, Liv Migdal. Die Violinistin spielte sich schnell in die Herzen der Zuschauer.

Ebenfalls ein Virtuose auf der Violine ist Kai Gabel. Der erst 17 Jahre alte Musiker verzauberte die Zuhörer unter anderem mit der „Ungarischen Fantasie“ von Franz Lehar.

Dass wieder so namhafte Solisten verpflichtet werden konnten, haben die Augustusburger Matthias Bantay zu verdanken. Er ist Cellist bei den Erzgebirgsphilharmonikern und als Mitglied im Lionsclub fĂĽr die musikalische Ausgestaltung der Benefizkonzerte verantwortlich.

Nicht nur Matthias Bantay auch die anderen Clubmitglieder haben viel Arbeit in das Konzert investiert. Der betriebene Aufwand hat nur ein Ziel – Geld für soziale Projekte zu sammeln. Das wird wohl eine stattliche Summe sein, denn mit mehr als 700 Operettenfreunden wurde in diesem Jahr ein neuer Besucherrekord aufgestellt.