Dienstag, 16.10.2018 (42.KW)
Banner
Kabeljournal Flöha
Startseite

180 Jahre „Alte Schule“ Hennersdorf

Hennersdorf. Vor 180 Jahren wurde das Schulgebäude seiner Bestimmung übergeben. Dieses Jubiläum war Anlass für ein Festwochenende im Augustusburger Ortsteil. Evelyn Jugelt ist bis 1968 hier zur Schule gegangen und kann sich noch gut an die Zeit erinnern. Aufgrund der geringen Schülerzahlen wurde der Schulbetrieb 1972 eingestellt. 2012 hat Erik Neukirchner das Gebäude erworben. Der Bildhauer ist ebenfalls Mitglied im Kultur- und Heimatverein. Für das Jubiläumswochenende hatte er seine Räume für eine Ausstellung zur Verfügung gestellt. Das Jubiläum wurde nicht nur in der „Alten Schule“ gefeiert, sondern auch am benachbarten Dorfgemeinschaftshaus. Dort hatten Kinder die Gelegenheit Schiefertafeln zu basteln und so ein Stück Schulhistorie kennen zu lernen.
Und wenn der Kultur- und Heimatverein Hennersdorf zum Feiern einlädt dann gehören auch die Empanadas von Vereinsmitglied, Susi Benz, dazu. Was wäre eine Geburtstagsfeier ohne Geburtstagsständchen. Dr. Susanne Steinert und Jörg Einert begeisterten bei einem Konzert für Violine und Harmonium. Wer sich für die Geschichte und Geschichten aus der „Alten Schule“ in Hennersdorf interessiert kann das Buch, welches zum Jubiläum erschienen ist, beim Kultur- und Heimatverein erwerben.