Montag, 21.05.2018 (21.KW)
Banner
Kabeljournal Flöha
Startseite Politik Lichtmessempfang in Flöha

Lichtmessempfang in Flöha

Flöha. Was in anderen StĂ€dten der Neujahrsempfang ist, ist in Flöha der Empfang zu Lichtmess. Der ehemalige OberbĂŒrgermeister Friedrich Schlosser, hatte im Jahr 2003 zum ersten Mal dazu eingeladen. Sein Amtsnachfolger, Volker Holuscha hatte diese Tradition ĂŒbernommen. Mehr als 100 GĂ€ste waren der Einladung des Rathauschefs, in den Stadtsaal, gefolgt. Darunter Landrat, Matthias Damm, der Landtagsabgeordnete, Gernot Krasselt, die Stadt und OrtschaftsrĂ€te aus Flöha und Falkenau sowie Vertreter aus Wirtschaft, Vereinen und Institutionen. Zu Beginn seiner rund 30-minĂŒtigen Ansprache wandte sich das Stadtoberhaupt an die BĂŒrger. In seiner Ansprache lies OberbĂŒrgermeister, Volker Holuscha, das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren.
Im Jahr 2017 wurden in Flöha mehrere Bauvorhaben erfolgreich abgeschlossen, unter anderem: Auch 2018 wird in Flöha wieder viel gebaut, darunter an einigen BrĂŒcken. Außerdem wird an Flöhas entstehendem Stadtzentrum weitergebaut. Beim schnellen Internet will die Stadt ebenfalls in die Offensive gehen. Gegen Ende seiner Rede kam der OberbĂŒrgermeiste auf etwas zu sprechen, was schon bei vielen LichtmessempfĂ€ngen ein Thema war. Zum Lichtmessempfang gehört auch, dass Menschen ausgezeichnet werden, die sich ums Gemeinwesen verdient gemacht haben.

So durfte sich Eberhard Krause ins Ehrenbuch der Stadt eintragen. Der ehemalige Stadtrat ist Inhaber der Firma „Elektro Krause“ und mit seinem Betrieb ein ĂŒberregionaler WerbetrĂ€ger fĂŒr Flöha – so der OberbĂŒrgermeister in seiner Laudatio. Außerdem engagiert sich der GeschĂ€ftsmann, uneigennĂŒtzig, bei vielen Veranstaltungen in der Stadt. Einen Ehrenbucheintrag erhielt auch, Ekkehard HĂŒbler. Der Kirchenmusiker ist seit 16 Jahren Kantor in der Georgenkirche. Mit zahlreichen Projekten leistet er einen großen Beitrag zum musikalisch-kulturellen Leben in der Stadt. Auch beim lichtmessempfang wurde musiziert. In diesem Jahr sorgten die jungen Talente der Oberschule Flöha Plaue fĂŒr den kulturellen Rahmen.

Der Lichtmessempfang bot auch den feierlichen Rahmen zum Abschluss eines Patenschaftsvertrages mit der Bundeswehr. Die Patenschaftsurkunde unterzeichneten Oberfeldarzt, Martin Beyer von der SanitĂ€tsstaffel Einsatz Frankenberg und OberbĂŒrgermeister, Volker Holuscha.