Sonntag, 22.04.2018 (16.KW)
Banner
Kabeljournal Flöha
Startseite Beitrags-Archiv

Frankenberger Weihnachtsmarkt

Frankenberg. Das 2. Adventswochenende stand ganz im Zeichen des Weihnachtsmarktes. Auch Stadtmaskottchen FrĂ€nkie hatte sich ein weihnachtliches Outfit zugelegt, um die zahlreichen kleinen und großen GĂ€ste zu begrĂŒĂŸen. Der Besucheransturm sorgte fĂŒr so manchen Stau zwischen den MarktstĂ€nden. Vor den Buden bildeten sich lange Warteschlangen, die vor allem bei den Älteren Erinnerungen wach riefen. Ebenfalls immer Dicht umlagert war die MarktbĂŒhne, wie hier beim Auftritt der Kinder und Jugendlichen vom Dittersbacher TSV.
Copyright © 2018 KabelJournal Flöha
Beim Frankenberger Weihnachtsmarkt konnte auch wieder viel Gutes getan werden. Am Stand der Erich-Viehweg-Oberschule wurden Bastelarbeiten zu Gunsten von Schulprojekten verkauft. Der Erlös, aus dem Verkauf dieser Holzarbeiten, floss ebenfalls in ein soziales Projekt. Zum Weihnachtsmarkt verwandelte sich das Stadtarchiv wieder in eine erzgebirgische Hutzenstube. Dort ließen sich Frauen bei der Heimarbeit ĂŒber die Schultern schauen und es gab alte Handwerkstechniken zu bestaunen.

Die Arbeiten wurden auch verkauft. Das große Angebot an Kunsthandwerk beeindruckte sogar GĂ€ste aus dem Schwarzwald. Ob GeschenkejĂ€ger oder GlĂŒhweintrinker, jeder, der keine Angst vor großen Menschenansammlungen hat, kam beim Frankenberger Weihnachtsmarkt voll auf seine Kosten.